Kleinmembran Kondensatormikrofon Neumann KM 184

Neumann KM 184 Kleinmembran-Mikrofon für Instrumente

Das Neumann KM 184 Kleinmembran-Mikrofon ist das Standard-Mikrofon im Studio-Bereich, wenn es darum geht Instrumente wie Gitarren aufzunehmen. Das KM 184 hat eine Nierenrichtcharakteristik und gehört zur sogenannten „Serie 180“ mit dem KM 183 und KM 185.

Neumann KM 184 kaufen

Der Online-Shop Musik Produktiv bietet das Neumann KM 184 in drei verschiedenen Varianten an:

Kleinmembran Mikrofon Neumann KM 184 kaufenKleinmembran-Mikrofon Neumann KM 184 kaufenKleinmembran Mikrofon Neumann KM 184 als Stereoset

Neumann Mikrofon-Serie 180

Die „Serie 180“ besteht aus drei kompakten Miniaturmikrofonen mit Mustern, die den Anforderungen aller gängigen Studioanwendungen gerecht werden. Aufgrund der optimierten mechanischen Konstruktion und der bewussten Unterbrechung der Modularität, die in vielen Fällen unnötig ist, ist die „Serie 180“ für wirtschaftsorientierte Produktions- und Heimaufnahmestudios prädestiniert.

Das KM 183 hat eine omnidirektionale Richtcharakteristik und das KM 185 ist ein Hypernierenmikrofon. Beide basieren auf dem enorm erfolgreichen Neumann KM 184 Nierenmikrofon, das in kürzester Zeit zum Standard in der globalen Studio-Community geworden ist. Alle Mikrofone der  „180er Serie“ sind entweder mattschwarz oder mit Nickel-Lackierung erhältlich.

Anwendungen

Aufgrund ihrer schlanken Formen und der unten beschriebenen Übertragungsmerkmale ist die „Serie 180“ besonders für ein breites Spektrum von Aufgaben im Radio- und Fernsehbereich geeignet.

Akustische Eigenschaften des KM 184 und seinen Nachbarn

Das KM 183 und KM 184 sind die Nachfolger der bewährten KM 83 und KM 84, die seit den 1970er Jahren weltweit mit großem Erfolg eingesetzt werden. Das KM 185 rundet die Serie mit einem Hypernierenmikrofon ab.

Der KM 183 ist ein Druckaufnehmer mit einer Verstärkung von ca. 7 dB bei 10 kHz. Im diffusen Schallfeld hat er einen flachen Frequenzgang. Die Druckgradientenwandler KM 184 und KM 185 zeichnen sich durch eine sehr glatte Frequenzreaktion nicht nur für die 0 ° -Achse, sondern auch für die seitliche (außeraxiale) Schalleinheit aus. Im typischen Gebrauch gibt es keine Farbtöne über einen weiten Pickup-Winkel.

Obwohl das KM 184 die gleiche Kapsel wie das KM 84 hat, unterscheidet sich das Mikrofon leicht auf dem 0 ° Frequenzgang: Das KM 184 hat einen sanften Anstieg bei ca. 9 kHz. Ein Merkmal, das mit dem KM 140 sehr erfolgreich eingeführt wurde und dafür sorgt, dass die tonale Balance frischer und lebendiger ist als beispielsweise beim KM84 mit ihrem flachen Frequenzgang. Dieser Unterschied wurde mit einer leichten Veränderung der hinteren Öffnung der Kapsel erreicht und ist nicht auf Resonanzen zurückzuführen.

Das KM 185 mit seiner Hypernierecharakteristik zeichnet sich durch eine Dämpfung des Schalleinfalls von der Seite oder von hinten aus. Die Dämpfung beträgt etwa 10 dB bei einer minimalen Empfindlichkeit in einem Winkel von 120 °.

Elektrische Eigenschaften

Die Neumann-Mikrofone der „Serie 180“ haben die gleiche trafolose Schaltung wie das KM 100-System, was zu hervorragenden technischen Spezifikationen führt:

Im Vergleich zum KM 84 erhöhte sich der Dynamikbereich des KM 184 vor allem durch die Reduzierung des Eigenrauschpegels auf nur 22 dB (CCIR) und eine erhöhte Schalldruckhandhabbarkeit von bis zu 138 dB.

Die Mikrofone funktionieren problemlos, auch wenn der Eingang der folgenden Geräte unausgeglichen ist, zum Beispiel wie bei einigen DAT-Recordern.

Die Modelle der „Serie 180“ brauchen, wie alle Neumann-Mikrofone, eine 48-Volt-Phantomspeisung.

Fazit

Ein Kleinmembran-Mikrofon der Neumann „Serie 180“ ist eine gute Wahl für alle Anwender, die ein hochwertiges Miniaturmikrofon suchen, aber nicht das komplexe, modulare KM 100 System brauchen, das weiterhin Teil der Neumann Produktpalette ist.

Die mechanische Konstruktion wurde vereinfacht. Zum Beispiel können Kapsel und Endstufe nicht voneinander getrennt werden. Aus diesem Grund ist die „Serie 180“ im Allgemeinen und vor allem das Neumann KM 184 eine wirtschaftliche Alternative, ohne die elektroakustischen Eigenschaften aufzugeben, die die Anwender von Neumann-Mikrofonen erwarten.